Menu
menu

Erste Demokratiebotschafter für das Landesprogramm werden berufen

Zur Unterstützung, Motivation sowie zur öffentlichen Wahrnehmung des Landesprogramms sind die ersten vier Demokratiebotschafter*innen für das "Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit" berufen worden.

Persönlichkeiten aus allen öffentlichen Bereichen - Kunst, Kultur, Sport, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kirche, Medien o.a., die sich in Sachsen-​Anhalt für Demokratie einsetzen und für Vielfalt und Weltoffenheit engagieren, können sich mit ihrer Botschaft an die Öffentlichkeit wenden. Sie identifizieren sich dabei mit den Inhalten des Landesprogramms, setzen sich für ein demokratisches Miteinander ein und zeigen, dass Demokratie im Alltag gelebt wird. Die Erstansprache erfolgte persönlich durch die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Frau Petra Grimm-​Benne.

Ihre Berufungsurkunden haben erhalten:
Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-​Stendal
Mika Kaiyama, Sprecherin des Landesnetzwerkes der Migrantenorganisationen Sachsen-​Anhalt
Stephan Michme, Sänger und Hörfunkmoderator beim MDR
Julia Lier, Hallesche Rudervereinigung, u.a. Gold im Doppelvierer bei den Europameisterschaften in Luzern 2019